Karl Bischop

Maler

Karl Bischop Portrait

An der Kunstakademie Düsseldorf entdeckte ich meine Lust am Malen. In diesem Sinne waren die ersten beiden Semester als Orientierungs-Semester tatsächlich eine Hilfe, zumal mich diese neue, große Umgebung zunächst ins Taumeln geraten ließ. Zuvor war ich in den letzten Schuljahren durch meine Kunsterzieher an die Druckgraphik herangeführt worden. Dem Malen mit Ölfarbe gab ich aber schließlich wegen der sinnlichen Geschmeidigkeit den Vorzug und studierte schließlich Freie Malerei in der Klasse von Prof. Alfonso Hüppi, deren schillernd-chaotische Atmosphäre mich anzog.

Seitdem suche ich mir immer wieder Gegenstände als Anlaß zum Malen. Mich reizt das Sehen und das Umsetzen des Gesehenen in Farbe. Nur mit Farbe Formen zu erzeugen, fasziniert mich. Analyse der theoretischen Farbe … dann Synthese in die physische.

Und – ich mag das Spielen, Balancieren mit Gewicht und Gegengewicht beim Komponieren. Ich setze gerne stille kompositorische Pointen. Spontaneität beim Malen und kompositorische Raffinesse in ein Bild zu bringen, ist mein Ziel.

Kurzvita

1958 geboren in Borken/Westfalen
1978 Abitur und Beginn des Studiums Freie Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
1979 Klasse Prof. Alfonso Hüppi
1982 Meisterschüler
1985 Zivildienst
1986 verschiedene Tätigkeiten
1993 seitdem als Rettungsassistent im DRK-Kreisverband Borken
2013 Umzug nach Münster; Atelier Breite Gasse

Kontakt

bischop.karl@t-online.de

Impressum